Anonymisiert: --

Niedersächsisches Internatsgymnasium Bad Bederkesa

Gebäudetyp: Bildungs- + Sportbauten

Touristische Regionen: Landkreis Cuxhaven

Adresse:
Straße: Seminarstraße 8
PLZ: 27624
Ort: Bad Bederkesa

Das Hauptgebäude des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Bad Bederkesa (NIG) wurde von 1874-76 als Backsteinbau mit dreigeschossigem Mitteltrakt und zweigeschossigen Seitenflügeln im Typus einer Schlossanlage errichtet. Es beherbergte zunächst das königlich-preußische Lehrerseminar. Im Jahre 1910 wurde in östlicher Nachbarschaft eine Turnhalle gebaut. 2005 führte das Land Niedersächsen als Schulträger einen Architektenwettbewerb durch für die Bebauung des freien Geländes mit einem Mehrzweckgebäude, einer Zweifeld-Sporthalle und für den Umbau der alten Turnhalle.

Das Mehrzweckgebäude schließt die Lücke zwischen Hauptgebäude und der ehemaligen Turnhalle ohne direkt anzubauen. Es ordnet sich in seiner Höhenausbildung dem dominierenden Hauptgebäude unter und überbrückt das hängige Gelände und die stark differierenden Gebäudehöhen durch einen Geschossversatz, der zum Einbau von Tribünen im Forum genutzt wurde. Im OG liegen Fachunterrichtsräume und auf dem Dach des Bühnenhauses ein Observatorium. Die ehemalige Turnhalle wurde zur Bibliothek umgebaut und an den Längsseiten mit neuen Stahlfenstern versehen.

Zur Stützung der besonderen Charakteristik der vorhandenen Backsteinbauten und zur Darstellung einer zeitgenössischen Bauweise wurden die Fassaden des Mehrzweckgebäudes bewusst kontrastierend mit abweichenden Materialien gestaltet. Die neue Sporthalle erhielt ihren Standort in unmittelbarer Nachbarschaft zur Gemeindesporthalle im hinteren Grundstücksteil, wodurch die vorhandene Campus-Freifläche weitgehend erhalten werden konnte. Im Jahre 2011 wurde das Mehrzweckgebäude nochmals um einen Fachklassentrakt erweitert.

Architekt Umbau Turnhalle zur Bibliothek / Neubau Mehrzweckbereich/ Neubau Sporthalle: Lothar Tabery
Architekt Fachklassentrakt: ppp architekten + stadtplaner gmbh

Fotos: Lothar Tabery