Anonymisiert: --

Kunststätte Bossard Jesteburg (Museum)

Gebäudetyp: Wohnen + Arbeiten , Kultur / Freizeit / Kunst , Gärten + Parks

Touristische Regionen: Landkreis Harburg

Adresse:
Straße: Bossardweg
PLZ: 21266
Ort: Jesteburg

Auf einem ca. 3 ha großen Heidegrundstück, mitten im Wald gelegen, befindet sich ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. Zwischen Jesteburg und Lüllau verwirklichten der Kachelofenbauer und Bildhauer Johann Michael Bossard und seine Frau Jutta Krull-Bossard ihren Lebenstraum von einem Ort, an dem die verschiedenen Künste Architektur, Bildhauerei, Malerei, Kunstgewerbe und Gartenkunst zu einer Einheit verschmelzen. Sie arbeiteten bis zum Tode Johann Michael Bossards (1950) unermüdlich an diesem Werk. Jeder Raum und jedes Möbelstück im Haus ist nach eigenen Entwürfen künstlerisch mit Malereien, Plastiken, Keramiken, Teppichen und Geschirr ausgestaltet. Thematisch kreisten die Gedanken der Bossards um die Weltenschöpfung, um den Lebenskreislauf, um Körper- und Geisteskraft, um menschliches Handeln und Wandeln, um die Gegensätze von Aufgang und Untergang. Nordische Mythologien faszinierten beide und es ist nicht weiter verwunderlich, dass das Material des 1926 errichteten Kunsttempels Backstein ist. Die expressionistischen Wandmalereien und Raumausstattungen sind im ursprünglichen Zusammenhang erhalten geblieben. Zu sehen sind die Ausstellungen im Neuen Atelier, der Kunsttempel sowie der Eddasaal und das Urgebraus im Wohn- und Atelierhaus.

Architekt und Künstler: Johann Bossard